morganpdx

Wer oder was war Tom Bombadil?


Herr der ringe Tolkiens-legendarium Tom-bombadil Fantasie

Die ikonischste von Mittelerde Fragen:

Wer oder was war Tom Bombadil ?

War er ein Elf? War er verwandt mit Gandalf und einer der Zauberer? War er etwas ... sonst ?

neilfein
Ich weiß nicht, warum jemand abgelehnt hat. Selbst wenn die Antwort "es ist unmöglich zu sagen" ist, sollte diese Frage beantwortbar sein.

PLL
Die zwei aktuellen Antworten sind ausgezeichnet und faszinierend, aber es gibt einen Winkel, den sie völlig unerforscht lassen. Tolkien zog schwer und bewusst auf verschiedene existierende Mythologien (vor allem nordisch / germanisch); Welche Charaktere in diesen Mythologien könnten Bombadil beeinflusst haben? Er erinnert mich ein wenig an die etwas verschleierteren Inkarnationen von Odin (erdig, neckisch, aber wohlwollender als ein typischer Trickster) ... Ich weiß nicht genug Hintergrundwissen, um eine Antwort darauf zu geben, aber ich würde es gerne tun Hören Sie, was mehr kenntnisreiche Leute in dieser Richtung denken.

Willem Van Onsem
Basierend auf dem, was ich über Bombadil gelesen habe, hatte ich die Bedeutung, dass Tolkien Bombadil zur Personifikation von Fauna und Flora machte. Bombadil ist nicht gedriftet (er interessiert sich nicht sehr für eine politische Agenda); ist sehr alt, aber hat einen frischen Geist (den Lebenszyklus); sehr leistungsfähig, wenn Sie alle Fauna und Flora zusammen gruppieren; und kennt keine Gier (unberührt vom Ring).

DevSolar
Fand ein interessantes Zitat in dieser Antwort , das es möglich macht, dass Tom ähnlichen Ursprung hatte wie die Ents - um zu schützen, was sich selbst nicht schützen konnte, auf Yavannas Bitte an Eru.

RDFozz
Ich weiß, es ist keine beliebte Antwort, aber meiner Meinung nach "die nervigste Sache in der LOTR-Trilogie" wäre die richtige Antwort. Wirklich kein Fan von Pomes, die in die Mitte einer Prosa-Abenteuergeschichte fallen gelassen werden. Wie gesagt, meine Meinung.

Antworten


Paul D. Waite

Tom Bombadil war kein Elb: Frodo und Strider / Aragorn wissen beide genug über Elfen an dem Punkt, an dem Tom Bombadil sie beim Anblick erkennt, und sie verhalten sich so, als ob er etwas Fremdes und Fremdes wäre.

Tom Bombadil war kein Zauberer (ein Mitglied der Istari ): Es wurden nur fünf geschickt, um die Rassen von Mittelerde während des Dritten Zeitalters zu schützen und zu führen: Saruman der Weiße, Gandalf der Graue, Radagast der Braune und die beiden Zauberer Alatar und Pallando.

Tom Bombadil zeigt jedoch einige merkwürdige Eigenschaften, die eine Orientierung geben können, was er ist oder ob er in den Rest der Middle-Earth-Mythologie passt:

  • Jeder, der ihn zu kennen scheint, glaubt, dass er schon sehr lange Zeit, möglicherweise für mehrere Lebensalter, da war.
  • Er nennt den Alten Wald, einen Ableger der Wälder, die einst Mittelerde bedeckten und die Heimat der Ents waren, sein Zuhause und scheint sein Meister zu sein.
  • Außerdem glaubt jeder, der ihn zu kennen scheint, dass er mächtiger ist als jedes andere Wesen, das sie kennen (und die Leute, die ihn kennen, kennen auch eine Menge wirklich mächtiger Wesen)
  • Er ist völlig unberührt von dem Einen Ring (während wirklich mächtige Wesen wie Sauron, Gandalf und Saruman sind)
  • Ebenso scheint er sich sehr wenig um die Politik seiner Umwelt zu sorgen.

Eine Theorie ist, dass er Teil des so genannten Ainur ist : direkte Vertreter von Ilúvatar (der Schöpfer). Je nachdem, wie du es siehst, sind Ainur entweder Götter und Halbgötter oder etwas Ähnliches wie Engel; aber der Pantheismus, wo die Ainur nur verschiedene Aspekte von Ilúvatar sind, beschreibt die Mythologie von Mittelerde genauer.

Die Ainur sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Die Valar , die aus den Hauptagenten von Ilúvatar bestehen (denken Sie an das römische oder griechische Pantheon), einschließlich Lórien, Mandos, Manwë und Morgoth / Melkor unter anderen.
  • Die Maiar , die aus Dienern und Helfern der Valar bestehen (denken Halbgötter oder Erzengel). Zu den Maiar gehören Figuren wie Sauron (Morgoths rechte Hand) und der Istari.

Es gibt Spekulationen, dass er eine Maia ist , weil er unsterblich zu sein scheint, kein Vala ist und möglicherweise der Agent von Yavanna (Vala der Natur) sein könnte. Andere Maiar, denen wir ausgesetzt sind, scheinen jedoch in der Lage zu sein, der Macht des Einen Rings in einer Weise zu erliegen, wie es Tom Bombadil nicht tut.

Andere Theorien beinhalten, dass er eine Inkarnation eines Vala ist. Es ist jedoch nicht klar, dass die Valar Inkarnationen annehmen : Während Tolkiens Arbeiten sendet Valar, wenn sie interagieren wollen, Agenten oder interagieren direkt mit sich selbst.

In Wirklichkeit definiert Tolkien nie, was Tom Bombadil ist: nicht in Der Herr der Ringe oder in den Abenteuern von Tom Bombadil . Einer Definition, die Tolkien von Tom gibt, kommt am nächsten, dass er extrem alt ist und einfach ist .

Zu diesem Zweck beginnt die dritte und letzte Theorie, dass Tom Bombadil eine Inkarnation von Ilúvatar selbst ist. Ilúvatar würde definitiv nicht der Korruption des Einen Rings unterworfen sein, wäre viel mächtiger und älter als selbst der mächtigste der Ainur und kümmerte sich wenig um die alltäglichen Kämpfe der sterblichen und unsterblichen Rassen. Schließlich ist die Charakteristik, die Tom Bombadill einfach hat, ähnlich wie Jahwe, der Gott von Abraham und Moses, sich selbst charakterisiert: Ich bin .

Aber es ist am besten, nicht zu tief daran zu denken. Tolkien verabscheute es, Allegorien und Anspielungen zu schaffen und sagte: " Der Herr der Ringe" :

Wie für jede innere Bedeutung oder "Nachricht" hat es in der Absicht des Autors keine. Es ist weder allegorisch noch aktuell. [...]

Aber ich mag die Allegorie in all ihren Erscheinungsformen herzlich, und zwar seit ich alt und wachsam genug war, um ihre Anwesenheit zu erkennen. Ich bevorzuge die Geschichte, die wahre oder vorgetäuschte, mit all ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten auf das Denken und Erleben der Leser.

ElendilTheTall
Sie erwähnen, dass andere Maiar, die wir sehen, in der Lage sind, der Macht des Rings zu erliegen. Doch die einzigen anderen Maiar, die wir streng in LotR sehen, sind Gandalf und Saruman (und kurz Radagast), denen menschliche Körper und all ihre Begleiterscheinungen gegeben wurden . Ihre Befugnisse sind mit anderen Worten eingeschränkt. Ich bin im Lager "Bombadil is a Maia", wie es am sinnvollsten erscheint. Er wird nicht im Appell der Valar im Silmarillion erwähnt , aber Tolkien erwähnt, dass viele Maia nach Mittelerde gekommen sind.

Anonymous
@ElendilTheTall wir erfahren in der Geschichte von Mittelerde, dass Sauron auch eine Maia ist. Ich kaufe die Istari nicht wirklich in menschlichen Körpern als einen Grund, warum sie korrumpierbar sind, da Tom Bombadil selbst auch einen menschlichen Körper zu haben scheint. Ich bin der "er ist in dem Buch für ein Kapitel, welche Gruppe er gehört, ist nicht so interessant" Lager, aber wenn ich wählen müsste, würde ich wahrscheinlich auch Maia sagen, wie die anderen zu extrem sind.

StasM
Ich denke, das Thema "Korruption" für Maia ist anders als für andere - es ist eher eine Art "Versuchung mit Macht" -Dinge als die Auswirkungen auf niedrigere Rassen. Dh Gandalf hat Angst vor dem Ring, weil es ihm viel Macht geben würde, und da er in die Angelegenheiten der Welt involviert ist, fürchtet er, dass er ernsthaft versucht wäre, es für das zu benutzen, was er für gut hält, aber ' t bald so gut für andere. Da sich Tom Bombadil nicht so sehr mit solchen Dingen beschäftigt, wird er vom Ring nicht in Versuchung geführt und hat keinen Grund, es zu fürchten - für ihn ist es ein Spielzeug. Das passt gut zur Maia-Theorie.

Daniel Bingham
Diese Antwort ist sehr detailliert und gibt viele Informationen, aber fast zu viel. In einem seiner Briefe erklärt Tolkien unverblümt, dass wir nicht wissen sollen, was Tom ist. Tolkien verließ ihn absichtlich als "eines der Geheimnisse der Welt".

otherchirps
Ob Maia oder Vala, mir gefiel das Stück beim Rat von Elrond wirklich, wenn sich alle wunderten, ob sie ihm den Ring geben sollten, um sich daran festzuhalten. "Er könnte es tun, ... aber er würde die Notwendigkeit nicht verstehen. Und wenn ihm der Ring gegeben würde, würde er es bald vergessen oder höchstwahrscheinlich wegwerfen." Also, was auch immer er ist, und wie mächtig er auch ist, ich fand es immer lustig Bombadil ist auch ein bisschen wie ein Ditz. :)

WOPR

"Und selbst in einem mythischen Zeitalter muss es einige Rätsel geben, wie es sie immer gibt. Tom Bombadil ist einer (absichtlich).

Die Briefe von JRR Tolkien, Nr. 144, von 1954

Patrick Karcher
Ach, du hast mich dazu geschlagen. Die besser gewählte Antwort ist wertvoll für all ihre guten Gedanken und Referenzen. Dies ist jedoch die richtige kurze Antwort . Tolkien glaubte nicht, dass endliche Wesen (wir, die Leser) alles im Universum (oder einem anderen Universum) verstehen könnten. Obwohl Tom Bombadil praktisch und nützlich in der Handlung war, wurde er, ob man es glaubt oder nicht, mit einbezogen, um Mittelerde realistischer zu machen.

Andres F.
@PatrickKarcher Ich stimme sowohl mit der Antwort als auch mit deinem Kommentar überein, außer dass Tom Bombadil wohl weder praktisch noch nützlich für die Handlung ist; Viele LotR-Fans und -Leser halten ihn tatsächlich für völlig überflüssig, so sehr, dass der Charakter komplett aus den Peter-Jackson-Filmen herausgeschnitten werden konnte (was auch immer die anderen Sünden des Films sein mögen, das war keiner von ihnen. Wohl.)

user23715
@AndresF. - Als ob die Handlung alles ist, um zu genießen, ein Buch zu schreiben oder zu lesen : D - Und nach der fast-Katastrophe Hobbit 2 und 3 sind, vielleicht zitiert Jackson als eine Autorität ist nicht die beste Unterstützung für die eigene These :)

Andres F.
@ user23715 Ich stimme zu Die Hobbit-Filme sind kleine Katastrophen, und beachten Sie, dass ich Peter Jackson nicht als Autorität erwähnt habe . Ich sagte nur, er habe die richtige Entscheidung getroffen, Bombadil zu entfernen. Ich stimme dir auch zu: Handlung ist nicht das Einzige, was in Romanen zählt. Wenn Bombadil für die Handlung nicht relevant wäre, wäre das nicht so wichtig, wenn er nicht auch ein uninteressanter, kindlicher Charakter wäre. Immer wenn ich LotR neu lese, ärgert mich Bombadil immer wieder :)

Wallnut
Tom Bombadil diente zumindest einem nützlichen Zweck: Er inspirierte Tim Benzedrine in The Harvard Lamponys "Bored Of The Rings". :)

Anonymous

Aus dem Universum hat Tolkien zwei Bemerkungen in Briefen veröffentlicht , die erklären, wer Bombadil sein soll; der erste in Brief 19:

Tom Bombadil, der Geist der (verschwindenden) Landschaft von Oxford und Berkshire ...

Und der zweite in Brief 144, zuerst der Hintergrund (ziemlich stark auszugsweise):

Tom Bombadil ist keine wichtige Person - zur Erzählung ... er repräsentiert etwas, was ich wichtig finde, obwohl ich nicht bereit wäre, das Gefühl genau zu analysieren ... die Geschichte wird in Form einer guten Seite und einer schlechten Seite geschrieben Seite ... aber beide Seiten ... wollen ein gewisses Maß an Kontrolle.

Und dann Toms Rolle in all dem:

Aber wenn Sie gewissermaßen "ein Gelübde der Armut" abgelegt haben, die Kontrolle aufgegeben haben und Ihre Freude an Dingen für sich selbst ohne Bezug auf sich selbst haben, beobachten, beobachten und in gewissem Maße wissen, dann die Frage nach den Rechten und Ungerechtigkeiten Macht und Kontrolle könnten für dich völlig bedeutungslos werden, und die Mittel der Macht sind völlig wertlos. Es ist eine natürliche pazifistische Sichtweise, die immer im Kopf entsteht, wenn es einen Krieg gibt.

Im Universum wissen wir, dass er nicht aus Buchstabe 153 stammt, vor allem aus dem Intro:

Er zitierte auch die Beschreibung von Bombadil von Goldberry: "Er ist." Hastings sagte, dass dies zu bedeuten schien, dass Bombadil Gott sei.

Dann Tolkiens Widerlegung (ich habe hier viel weggelassen und verweise auf Briefe für die vollständige Diskussion):

Was Tom Bombadil betrifft, denke ich wirklich, dass du zu ernst bist, abgesehen davon, dass du den Punkt verpasst hast. (Wiederum sind die Worte von Goldberry und Tom nicht ich als Kommentator) ... Frodo hat nicht gefragt, was Tom Bombadil ist, sondern "Wer ist er?" Nur die erste Person (von Welten oder irgendetwas) kann einzigartig sein . Wenn du sagst, dass er da ist, muss es mehr als einen geben, und eine (Unter) Existenz ist impliziert. Ich kann sagen, er ist von Winston Churchill und Tom Bombadil, sicher?

Abgesehen von dem "Rätsel" -Zitat in Brief 144 gibt es eine weitere Quelle dafür, wer Bombadil sein könnte, und das ist in dem veröffentlichten Silmarillion , Kapitel 2, das selbst aus einem späten Essay mit dem Titel Von den Ents und den Eagles stammt :

Erblicken! Wenn die Kinder erwachen, wird auch der Gedanke an Yavanna erwachen, und er wird Geister aus der Ferne herbeirufen, und sie werden unter den Kelvar und den Olvar gehen, und einige werden darin wohnen und in Ehrfurcht gehalten werden ...

Dies ist IMO eine glaubwürdige Quelle. Tom ist offenbar ein Naturgeist, und diese Quelle erklärt den Ursprung der Naturgeister in Mittelerde (beachte auch, dass nur " einige darin wohnen werden"; offenbar gibt es andere, die das nicht tun werden).

Das einzige, was ausgelassen wurde, ist Toms Behauptung, "Ältester" zu sein, und ich werde mich hier auf eine Stelle in Brief 153 beziehen, die ich bereits zitiert habe und noch einmal zitieren werde:

Die verwendeten Wörter stammen von Goldberry und Tom nicht ich als Kommentator.

Das ist wichtig, und es muss betont werden: Für alle Behauptungen über Tom spricht Goldberry sie, Tom sagt sie, aber Tolkien ist es nicht . Das sind gesprochene Worte und Behauptungen von Charakteren in Tolkiens Welt, nicht von Tolkien selbst. Dies ist ein Punkt, auf den Tolkien im Zusammenhang mit Baumbart auch im Brief 153 zurückkommt:

Baumbart ist ein Charakter in meiner Geschichte, nicht ich; und obwohl er ein großes Gedächtnis und eine gewisse irdische Weisheit hat, ist er nicht einer der Weisen, und es gibt eine ganze Menge, die er nicht kennt oder nicht versteht.

Es wird hier eine klare Unterscheidung gemacht, und das bedeutet, dass gesprochene Worte oder Behauptungen, die von einem Charakter in der Geschichte gemacht werden, nicht als eine endgültige Autoritätsaussage betrachtet werden sollten, und dasselbe sollte bei der Betrachtung von Tom berücksichtigt werden.

FoxMan2099
Sehr gut recherchiert und dokumentiert. +1. Wahrscheinlich eine neue beste Antwort IMHO.

Ryan Reich
Es gibt auch einige prominentere Beweise für die Existenz von "Geistern" außer dem Ainur, nämlich Ungoliant, der sich (nicht um ein direktes Zitat zu äußern) in der Dunkelheit manifestierte. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass sich Bombadil von der Natur / der Erde manifestiert hat, wie Sie sagen.

Anonymous
@RyanReich - gerade im Valaquenta bemerkt: "ob von den Valar und dem Maiar, oder von irgendeinem anderen Befehl , den Iluvatar in Ea geschickt hat" (meine Hervorhebung)

Joel
Beste Antwort IMO.

alphaapple
Ich erinnere mich an einen alten Prof. von mir, der Bombadil mit einem Vorfahren von Aesir und Vanir vergleicht. Superior zu beiden; aber nicht das eine oder das andere.

Aphaea

Hier ist ein ziemlich eingehender Aufsatz über die mögliche Identität von Tom Bombadil, und es hat auch eine Menge interessanter Links: Wer ist Tom Bombadil? von Gene Hargrove.

Ich fand es besonders interessant, dass Tolkien, während er einige Rätsel in seinem Schreiben hinterlassen wollte, wahrscheinlich auch eine Erklärung für sich selbst hatte, da er gerne irgendwelche "Fehler" in Einklang brachte. Die Tatsache, dass Tom Bombadil als separate Geschichte konzipiert und später in LotR integriert wurde, bedeutet nicht, dass er keine Vorstellung davon hatte, wie Tom in das Gesamtuniversum passt.

Joe
Geblendet durch störendes Hintergrundbild.

PJTraill
Der Link mag interessant sein - ich habe noch nicht geschaut - aber deine Antwort sagt eher zu wenig für meinen Geschmack.

Möoz
Das ist eigentlich eine schlechte Antwort, Sie sollten uns nicht dazu bringen, woanders hinzugehen, um die Antwort zu bekommen, nach der wir hier suchen, bringen Sie den Inhalt hier her.

Lukekelly75

Ich glaube ziemlich phantastisch, dass Bombadil einfach der Geist der mittleren Erde ist, der sich als empfindungsfähiges, magisches Wesen manifestiert. Er hätte als Hüter der antiken Stätten dienen können, und da diese Orte weniger wurden, nahm auch Bombadils Einfluß ab. Er wird jedoch immer so unangreifbar und unerkennbar sein wie die Erde selbst!


OpaCitiZen

Es überrascht mich, dass das Älteste und Vaterlose: Das schreckliche Geheimnis von Tom Bombadil , eine der interessanteren Fan-Theorien über Bombadil - geschrieben von einem bestimmten Livejournal-Nutzer, km_515 - hier noch nicht erwähnt wird. Also, hier geht es. Alles in allem sagt diese offensichtlich inoffizielle Theorie, dass Bombadil ein uraltes, fast zeitloses Übel ist, das mit Sauron & Co. konkurriert und auf seine Zeit wartet, bis es zurückbekommen kann, was es einmal regiert hat. Lassen Sie mich Ihnen ein Zitat geben:

Der Zauber, der Bombadil an sein enges und verfluchtes Land bindet, wurde vor Jahrhunderten von den Valar eingeführt, um Männer und Elfen zu beschützen. Es kann noch ein paar Jahrzehnte dauern, vielleicht ein paar Generationen von Hobbits. Aber wenn der letzte Elf von den Oasen verschwunden ist und die letzten Zaubersprüche der Ringe und Zauberer sich aufgelöst haben, wird es weg sein. Und Iarwain Ben-Adar, der Älteste und Vaterlose, der der Herrscher der Finsternis in Mittelerde war, bevor Sauron war, bevor Morgoth dort vor dem ersten Aufgang der Sonne seinen Fuß setzte, wird wieder in sein Erbe eingehen. Und in einer dunklen Nacht werden die alten Bäume nach Westen in das Auenland marschieren, um ihren alten Hass zu stillen. Und Bombadil wird unter ihnen tanzen, endlich in seiner wahren Gestalt gekleidet, und seine unverständlichen Reime singen, während die Bäume ihre Flüche murmeln und die schwarzen und schrecklichen Barrow-Wights um ihn herum tanzen und herumspielen. Und er wird lächeln.

( Quelle , wieder)

Klicken Sie auf den Link und lesen Sie das Ganze für die recht interessante Argumentation. Bedenken Sie jedoch, dass der Autor auch schreibt:

Denke ich, dass Tolkien die Dinge auf diese Weise geplant hat? Überhaupt nicht, aber ich finde es eine interessante Spekulation.

:)

OpaCitiZen
... aaaund der Grund für den Downvote ist? :) Dir gefällt die Theorie nicht, die explizit nicht-kanonisch ist, aber trotzdem interessant und durchdacht ist?

Andres F.
Wahrscheinlich, weil Sie nicht versuchen sollten, Fragen mit etwas zu beantworten, von dem Sie wissen, dass es Fan-Fiction ist? Ich stimme nicht zu, es ist eine interessante Spekulation / Fan-Fic; Ich stimme nicht zu, dass es als Antwort in scifi.se geeignet ist.

Kevin Wells
Ein weiteres bedeutendes Problem dieser Theorie ist, dass Gandalf sagt, dass die Grenzen, in denen Tom bleibt, selbst auferlegt sind. "Und jetzt ist er in ein kleines Land zurückgezogen, in Grenzen, die er gesetzt hat, obwohl niemand sie sehen kann" durch eine magische Barriere. Es würde auch keinen Sinn machen, wenn der Rat von Elrond erwäge, ihm den Ring zu geben, wenn er wirklich eine gefährliche böse Macht wäre. Ich mag das Out-of-the-Box-Denken

PJTraill
@AndresF .: Ich glaube nicht, dass Fan-Fiction zwangsläufig tabu ist, aber OpaCitiZen versäumt es, zu beweisen, dass diese besondere Fan-Fiktion überhaupt überzeugend ist. Tatsächlich stimmt der Autor zu, dass Tolkien es nicht so geplant hat, was ich für einen Grund genug halte.

Andres F.
@PJTraill Fan-Fiction ist definitiv verpönt, wenn man versucht, eine fiktive Arbeit zu beantworten, die nicht ursprünglich Fan-Fiction ist und für die es eine kanonische Antwort geben könnte. Fan-Fiction als Antwort ist ungeeignet, denn wer sagt, ob es die "richtige" Antwort ist oder nicht? Was ist, wenn ich mit einer anderen, gegenteiligen Fan-Fiction-Antwort antworte? Wer hat Recht?

Anonymous

Keine der anderen Antworten erwähnt dies, aber ich denke, es ist wichtig zu wissen, dass Tom Bombadil ursprünglich eine niederländische Puppe war, die einem von Tolkiens Kindern Michael gehörte. Eines Tages warf Michael es in die Toilette, aber es wurde gerettet und es wurde zum Protagonisten eines Geschichtenfragments, das Tolkien für seine Kinder erfunden hatte. Später schrieb er ein Gedicht über ihn, genannt "Die Abenteuer von Tom Bombadil" (1934), lange bevor die Schrift des Herrn der Ringe begann.

Quellen:

Wer ist Tom Bombadil?

Erzählmodelle in Tolkiens Erzählungen von Mittelerde

tba tokiengateway.net - Tom Bombadil

Wer oder was war Tom Bombadil?

Adamant
Das ist gut. Fühlen Sie sich frei, einige weitere Details hinzuzufügen, insbesondere Zitate, die Ähnlichkeiten zwischen den Bombadils anzeigen.

Molag Bal
Interessante Out-of-Universe-Antwort. Außerdem bin ich wahrscheinlich verrückt, aber ich glaube, das funktioniert fast wie eine Antwort im Universum : Wer ist Tom Bombadil? Er ist eine Kinderpuppe, von Eru belebt und tausende von Jahren in die Vergangenheit transportiert, um in einem Wald zu singen und zu tanzen! Kannst du dir vorstellen, dass jemand für die Kraft des Einen Rings weniger anfällig ist als das Spielzeug eines Kindes? Es macht alles Sinn! (Obwohl Pinocchio mit dem Einen Ring mich beunruhigen würde ...)

Adamant
Ich habe die Frage erneut geschützt. Du hättest keine Probleme damit gehabt, deine Antwort zu editieren, denke ich, aber jetzt hast du> 10 Reputation, also bist du gut, wenn es um geschützte Fragen geht.

Anonymous
Ist es in Ordnung, wenn ich es zu einem späteren Zeitpunkt bearbeite? Ich habe nur auf die Uhr geschaut und was ich als fünfminütigen Single-Line-Kommentar vorhatte, dauerte insgesamt fast zwei Stunden, und ich habe morgen einen Termin ... Ich habe ein paar Ideen, wie ich es erweitern kann Allerdings werde ich es überprüfen, sobald ich etwas Freizeit habe.

Molag Bal
Natürlich, bearbeiten Sie es, wann immer Ihnen danach ist. Entschuldigen Sie, dass dieser Prozess so lange dauert, aber danke für Ihren Beitrag.

Paul Draper

Und selbst in einem mythischen Zeitalter muss es einige Rätsel geben, wie es immer gibt. Tom Bombadil ist einer (absichtlich).

-Letter 144


Das heißt, ich denke, wir können zeigen, was Bombadil nicht ist .

Tom ist kein Mann, Hobbit, Elf oder Zwerg

... oder jede andere Art von "normaler" Kreatur.

Der Ring hatte keine Wirkung auf ihn.

Tom ist keine Maia

Gandalf war auch eine Maia, aber er wurde vom Ring versucht. Ebenso konnten Saruman, der Balrog und Sauron von der Finsternis verführt werden.

Im Gegensatz dazu hat Tom wenig Interesse an den Angelegenheiten oder der "Politik" von Mittelerde.

Tom ist kein Valar

Soweit es heißt, leben die Valar ausschließlich in Valinor. Nach der Zerstörung der Zwei Lampen wechselten die Valar nie direkt mit den Angelegenheiten von Mittelerde. Und nachdem Númenóreaner Valinor erreichten, wurde es aus dem Rest von Arda entfernt.

Tom ist nicht Eru

Tom war nicht allmächtig, zumindest den Briten Rivendell zufolge:

"Aber auf jeden Fall", sagte Glorfindel, "würde ihm der Ring den Tag des Bösen nur hinausschieben. Er ist weit weg. Wir konnten ihn jetzt nicht ungezügelt zurückbringen, frei von jedem Spion. Und selbst wenn wir könnten, bald oder zu spät, den Herr der Ringe von seinem Versteck erfahren und all seine Macht darauf richten. Könnte diese Macht von Bombadil allein bestritten werden? Ich denke nicht. Ich denke, dass am Ende, wenn alles andere ist erobert, Bombadil wird fallen, zuletzt, wie er zuerst war, und dann wird die Nacht kommen. "

-Fellowship des Rings

Natürlich könnte Glorfindel falsch liegen.

Aber Tom als Eru würde mit anderen Manifestationen göttlicher Wesen ziemlich unvereinbar sein. Im Allgemeinen, je mächtiger das Wesen ist, desto weiter entfernt von Mittelerde ist er. Die Zauberer (Maia) konnten Sauron nicht direkt bekämpfen. Die mächtigeren Valar - Melkor eingeschlossen - lebten nicht in Mittelerde.


Hinweise

Obwohl Tom und seine Herkunft absichtlich ein Rätsel darstellen, bedeutet das nicht, dass es keine Hinweise gibt, die eine vage Idee malen.

Erinnern Sie sich daran, dass Glorfindel sagte, dass er "der Letzte sein würde, der er war" .

In der gleichen Sitzung sagt Galdor,

Glorfindel, denke ich, hat Recht. Die Macht, unserem Feind zu widerstehen, ist nicht in ihm, es sei denn, diese Macht ist in der Erde selbst.

Also die Hinweise:

  • Tom ist von normalen "menschlichen" Emotionen / Ambitionen nicht betroffen
  • Tom ist sehr, sehr alt, sogar "First"
  • Tom interessiert sich mehr für die Natur als für Politik oder Menschen
  • Tom wird mit "der Erde selbst" verglichen

Tom Bombadil ist eine Inkarnation von Arda oder vielleicht ein Verwalter von Arda oder von Mittelerde. Er ist eine Art "Mutter Erde" / "Vater Zeit". Wir können es nicht genau wissen, da es ein Geheimnis ist. Aber das ist der Kern. Menschliche Gefühle beeinflussen ihn nicht mehr als auf einem Baum oder Felsen. Er ist so alt oder fast so alt wie die Erde selbst, er genießt die Natur, und er kümmert sich darum. Und er war sehr, sehr lange dort.

EDIT: Ich fand diesen Essay über Tom Bombadil von Gene Hargrove, der ihn ähnlich beschreibt, als einen Pan-ähnlichen "Naturgott".

Junuxx
Gut gemacht. Lukekelly75 und Theorlok haben Antworten mit ähnlichen Schlussfolgerungen vor Ihnen gepostet. Ich selbst denke, er ist Ëa , das ist die Verkörperung der Schöpfung. Das würde erklären, warum er auf der Welt vor den Flüssen und im Wald war, wie er sich an die "erste Eichel" erinnern kann und wie er dort war, bevor die Valar und Maiar aus ihrer himmlischen Krippe herunterkamen, um sich in dieser neuen Schöpfung aufzuhalten Ding.

user23715
Während es ausdrücklich wahr ist, dass "Tom kein Maiar" usw. ist, folgt daraus nicht, dass er daher eine "Inkarnation von Arda" oder ähnliches ist. - Tom ist sicher Ainur. - Was ist unsicher, zu welcher Reihenfolge von Ainur er gehört (falls vorhanden). - Toms volle Natur / Absicht kann weitgehend ein Geheimnis bleiben, aber das lässt keinen Raum für ihn, ein Pan-ähnlicher Naturgott zu sein. - @Junuxx - Tom ist älter als Creation; ipso facto keine Manifestation davon.

Paul Draper
@ user23715, warum sagst du, dass er älter ist als die Schöpfung - das heißt, es gab eine Zeit, als Tom existierte, aber "Schöpfung" nicht.

user23715
@PaulDraper - Schlechte Wortwahl. - Ich hätte sagen sollen , Tom ist logisch vor der Schöpfung. - Die Schöpfung in Tolkiens Milieu findet in der Mitte der Ewigkeit statt. - Logisch vor der Schöpfung gibt es die Zeit in der Gegenwart von Eru Illúvatar (wenn das Lied der Schöpfung von den Ainur gesungen wird), dann das Ausarbeiten der Schöpfung (mit den Valar und den anderen Maiar, die ihnen folgen) in der Zeit , dann (nach dem Ende der Tage) streckt sich eine andere Ewigkeit. - Auch von "Ewigkeit Vergangenheit" und "Ewigkeit Zukunft" zu sprechen ist streng genommen von einem zeitlichen POV ... endlichen Köpfen und all dem.

user23715
Weil Tolkiens Schöpfung ausdrücklich nicht pantheistisch ist. - Tom wird als unsterbliches empfindsames Wesen dargestellt, während er nicht mit der Maiar als Valar oder als Verleumder verbunden ist. Nicht ist er unter den Kindern von Illúvatar gezählt. Wir wissen, dass es noch andere Ordnungen von Ainur gibt und dass nicht die ganze Heerschar des Himmels damit beauftragt wurde, die Schöpfung auszuarbeiten, indem sie in Eä hinabstieg. Doch hier finden wir Tom in Ää als "Ältester" und mit ausreichender Macht, um nicht nur Maia im Allgemeinen, sondern Vala im Besonderen zu sein. - Im Grunde ist Tom ein Rätsel, das nicht gelöst werden kann, aber das bedeutet nicht, dass alle Möglichkeiten offen sind.

johnny tea

Tolkien - in einem seiner Briefe - sagte ausdrücklich, dass Bombadill nicht Illuvatar ist. Es gibt einen Hinweis in Tolkiens früheren Schriften auf Naturgeister (Fays, Leprawns) und so, und mein eigenes Gefühl ist, dass Bombadill einer von diesen ist - ein Wesen, so alt wie die Welt, deren Zweck gelegentlich jene der Valar (und in diesem Fall Sauron), der aber unter Eru seine eigene Aufgabe ausarbeitet und wenig Anteil an den Kämpfen von Elben, Menschen und Dämonen nimmt. Toms Aufgabe ist es, mit der Erde selbst zu tun, und seine Macht und sein Auftrag werden dementsprechend behandelt. Er ist außerhalb der "Politik" der Völker der Erde, aber nicht immun, sollte Sauron die Natur selbst zerstören. Während keine Maia zweifellos Yavanna (wie von Eru angewiesen) von Bombadill, seinen Gefährten und ihrem Modus operandii wissen würde. Eines der verschlagenen Leute; scheinbar anarchisch und ein Gesetz für sich selbst, aber in den Stoff der Welt seit seinen Anfängen von Eru gebaut (oder ein Nebenprodukt der Dissonanzen zwischen Melkor Zwietracht und Eru Harmonie in der Großen Musik, aber immer noch durch den souveränen Willen von Eru selbst und Zweck von Ihm gegeben).

DVK-on-Ahch-To
Hast du ein Zitat aus den Buchstaben re: nicht Eru?

TGar
Wie könnte Tolkien so sicher sein :)?

Theoriok

Ich habe einmal eine ziemlich überzeugende Theorie gelesen, dass Bombadil die Manifestation von Arda , der Welt, ist. Leider kann ich den Artikel nicht mehr finden, um ihn zu verlinken.

Theoriok
Warum wurde das abgelehnt?

Michael Borgwardt
wahrscheinlich, weil es im Grunde dasselbe sagt wie die obige Antwort von Lukekelly

Theoriok
Außer ich erwähne Arda, die Welt selbst, und Lukekelly75 erwähnt Mittelerde, einen Kontinent auf dieser Welt. Ich hätte es in einen Kommentar zu seiner Antwort geschrieben, aber ich kann nur meine eigenen Antworten kommentieren.

Michael Borgwardt
Du brauchst 50 Reputation, um überall Kommentare abgeben zu können, hauptsächlich um automatisiertes Spam zu vermeiden.

Paul Draper
Ich stimme zu ... wie Mutter Erde ... aber Vater Erde.

Karl

Er war dort vor allem anderen, aber er ist nicht Iluvatar - das lässt nur den wahren Schöpfer dieser Welt zurück - für mein Geld ist TB Tolkien

MadTux
Gibt es eine Möglichkeit, diese Antwort zu entfernen? Illuvatar "ist" der "wahre" Schöpfer von Eä, der Welt, die ist.

Monty129
@Earendil du siehst es aus der Perspektive eines Universums an, wo Karl im Grunde sagt, dass Tom Bombadil eine "Mary Sue" für JRR Tolkien ist.

MadTux
@ Monty129 Tolkien hat jedoch nicht in diesem Stil geschrieben

jacen.garriss

Bombadil muss eine Maia sein. Er selbst sagte, dass er vor den Großen Menschen lebte. Wer sind Elfen und Männer? Tolkien sagte, Bombadil sei nicht Eru in seinen Briefen. Es gab nichts anderes im Silmarillion vor den Elfen außer Eru, Valar und Maiar.

Ältester, das bin ich. Markiere meine Worte, meine Freunde: Tom war hier vor den Flüssen und den Bäumen; Tom erinnert sich an den ersten Regentropfen und die erste Eichel. Er machte Wege vor den Großen und sah die kleinen Leute kommen. Er war hier vor den Königen und den Gräbern und den Barrow-Wights. Als die Elfen nach Westen kamen, war Tom schon hier, bevor die Meere gebogen waren. Er kannte die Dunkelheit unter den Sternen, wenn es furchtlos war - bevor der Dunkle Lord von draußen kam.

~ Die Gemeinschaft des Ringes

DVK-on-Ahch-To
Hast du ein Zitat aus den Buchstaben re: nicht Eru?

MadTux
Er musste keine Maia sein! Es könnte noch andere Dinge in Arda gegeben haben, abgesehen von den Ainur.

jacen.garriss
@MadTux Und was wären das? Ich kann mich an nichts erinnern, was außer den Ainur auf Arda war, bevor die Elfen kamen.

Anonymous
@ Jacen.Garriss - Ainulindale: "Aber Manwe war der Bruder von Melkor in den Köpfen von Iluvatar, und er war das Hauptinstrument des zweiten Themas, das Iluvatar gegen die Zwietracht von Melkor erhoben hatte, und er rief sich viele Geister zu sich mehr und weniger , und sie kamen in die Felder von Arda und halfen Manwe, damit Melkor die Erfüllung ihrer Arbeit für immer hindere, und die Erde sollte welken, ehe sie blühte.

jacen.garriss
@DarthSatan würden diese größeren und kleineren Geister die Maia sein? Es scheint irgendwie zweideutig.

antlersoft

Offensichtlich wollte Tolkien, dass Tom ein Mysterium sein sollte, aber wenn wir eine Interpretation außerhalb von Tolkiens Absicht zulassen, habe ich eine Theorie, die besagt, dass ich mit allem in den Texten übereinstimme und niemand anderes hier vorgeschlagen hat: Tom war Iluvatars Prototyp, den Iluvatar in Arda zur Übung schuf, bevor er die Kinder erschuf . Er hat eine ähnliche Form wie Männer oder Elfen, aber nicht alle ihre Eigenschaften oder Schwächen. Er ist das Älteste aller Dinge, die in Arda geschaffen wurden, und ist daran gebunden, aber einzigartig. Goldbeere und ihr Vater der Fluss und ähnliche Kreaturen mögen Geister sein, die von dem erwachten Gedanken von Yavanna beschworen werden, aber Tom ist deutlich. Seine Macht kommt hauptsächlich davon, dass er der Älteste ist; Er wurde geschaffen, bevor alle Regeln der Natur abgeschlossen waren und steht ein wenig außerhalb von ihnen.


Mike

Ich denke Tom ist eine Verkörperung der Musik der Ainur. Seine ganze Kraft kommt aus dem Lied - er hat ein Lied für alte Weiden und eins für den Barrow Wight. "Toms Songs sind stärkere Songs ..." Als Goldberry gefragt wird, wer er ist, antwortet sie: "Er ist ...." Dies ist ein Echo von Iluvatars "Ea", wenn er Mittelerde aus der Musik der Ainur schafft.

Adamant
Könnten Sie einige der Zitate hinzufügen, auf die Sie verweisen, um dies zu bestätigen?

please delete me

Ich möchte eine Theorie hinzufügen: Tom Bombadil ist Tolkiens Ego.

Von einem psychologischen Standpunkt aus tauchte Tolkien tief in sein Unterbewusstsein ein, um die Geschichte zu erschaffen. Er hat es nicht absichtlich per se geleitet, sondern es sich selbst sagen lassen.

Aber auch hier ist Tolkiens (Ego) immer noch Meister und könnte alles tun. Um das Hobbit / LotR-Universum so zu verlassen, wie es ist, konnte er nicht zu sehr involviert werden, aber er konnte es besuchen, und es hätte keine Macht über ihn. Er könnte auch helfen, wenn er gefragt wird . Obwohl er selbst nichts unternimmt.

Ich hatte dies im Sinn, als ich mir das Buch anhörte und fand es für mich sinnvoll.

Oldcat
Da Tolkiens Ego die Geschichte gemacht hat, die Sauron zerstörte, wird seine Manifestation für uninteressiert erklärt und gleichgültig, sie loszuwerden scheint nicht gut zu passen.

please delete me
Er tauchte in sein Unterbewusstsein ein, um die Geschichte "passiert" zu sehen, so wie man es in einem Klartraum tut. Auch im Klarträumen bewirkt eine gewaltsame Veränderung der Geschichte eine Destabilisierung und ein Aufwachen. Tolkiens Ego konnte den Ring nicht zerstören, da es ein zu starker Einfall wäre und die Welt selbst destabilisieren würde. Sein Desinteresse am Ring war, dass er keine Macht über ihn besaß und er nichts tun konnte. Es war nur interessant für ihn, das größte Problem der Welt zu haben.

Ahtar Porola

Ja, viele Kommentare auf dem richtigen Weg. Er war einer dieser "kleineren und größeren Geister" / "andere Befehle", die nach Arda geschickt wurden. Er ist der Grüne Mann, Pan, Kernennos (Herne). Eru ist der universelle Schöpfer. Arda ist nur eine von Millionen von Welten, die in Ea The Universe erschaffen wurden.Eru hat kleinere Götter erschaffen und jede Welt hat einen von Elementalen unterstützten Lebensgeist / Erdengott, so wie Eru im Himmel von den Ainur in ihren zwei Ordnungen Valar und Maiar unterstützt wird. Goldbeere ist eines dieser Elementale (Wasser). Eru schuf kleinere Götter (erdgebundene Demi-Götter), Ainur (Erzengel / sein Exekutivkabinett), Maiar (Engel / die Göttliche Verwaltung / Regierung / Bürokratie) und andere Befehle von Agenten / Operativen (Istari usw.) als Agenten der Schöpfung . Einige von ihnen haben die Aufgabe der Untererstellung in verschiedenen Ebenen der Macht / Autorität. Eru hat je nach den Rollen und Fähigkeiten seiner Untertanen einige seiner schöpferischen Kräfte in größeren und kleineren Mengen delegiert / delegiert, was zu den Menschen rutscht, die, obwohl sie begrenzt sind, mit freiem Willen ausgestattet sind, um als Agenten Gottes zu agieren Schaffung.

Wad Cheber
Sie müssen Ihren Antworten Zeilenumbrüche und Absatzumbrüche hinzufügen. Solide Textblöcke sind fast unmöglich zu lesen.

Often Right
Haben Sie Quellen, die Ihre Behauptungen stützen?

Istari of gold

Niemand weiß es wirklich genau, aber meine Lieblingstheorie ist, dass er die physische Inkarnation von Arda ist (Der Planet, zu dem der Kontinent Mittelerde gehört).

Monty129
Es ist vielleicht am besten zu sehen, wo diese Theorie herkommt, sowie zusätzliche Informationen, um dies zu einer vollständigen Antwort zu machen.

Paul Draper
Ich stimme zu ... wie Mutter Erde ... aber Vater Erde.
For any question please email answer.adv@gmail.com